PerfectPitch: Das neue Pitchsystem von SSB Wind Systems überzeugt durch wegweisende Eigenschaften.

SSB Wind Systems stellt auf der HUSUM Wind mit PerfectPitch ein neues elektrisches Pitchsystem für Windenergieanlagen (WEA) vor. Zusätzlich zur Einsparung von Bauraum in der Rotornabe, überzeugt die Neuentwicklung durch einige wegweisende Features.

Bereits im November letzten Jahres konnten Besucher der WindEnergy in Hamburg einen ersten Blick auf den neuen Umrichter von SSB Wind Systems, den PerfectPitch Drive (PPD), werfen und sich somit einen Eindruck von den Potenzialen des neuen elektrischen Pitchsystems verschaffen. Auf der HUSUM Wind ist PerfectPitch nun erstmals als komplettes System zu sehen.

Weniger Bauraum, mehr Funktionen
Der Bauraum von PerfectPitch inklusive Back-up-Speicher (Akkus für die Notstromversorgung) lässt sich in der Grundausführung mit Blick auf vergleichbare Systeme für 3-MW-Anlagen nun um bis zu 50 Prozent reduzieren. Möglich wird dies durch die Integration einer Vielzahl an Funktionen in den PPD als zentraler Bestandteil des neuen Pitchsystems, die bisher in Form von verschiedenen Modulen dezentral und diskret in einem Achsschrank angeordnet waren.
Der jüngste Umrichter von SSB Wind Systems übernimmt hierdurch zusätzliche Aufgaben von Komponenten, für deren Installation in der Vergangenheit viel Bauraum im Achsschrank sowie ein zusätzlicher Hauptschrank eingeplant werden mussten. So gelang es den Entwicklern von SSB Wind Systems u. a. folgende Funktionen in den PPD zu integrieren: Zwischenkreisladung, Ansteuerung/Überwachung der Motorbremse, Netzteil, Ladegerät für Backup-Speicher, Netzspannungswächter, Backupspannungswächter, Überwachung der Motortemperatur, Temperatursteuerung des Schaltschrankes und direkte 24V Schütz-Ansteuerung.

Flexiblere Anpassung, geringerer Aufwand
Aufgrund des neuen Designkonzepts von PerfectPitch ergeben sich neben der Senkung von Systemkosten, vielfältige Vorteile. So lässt sich PerfectPitch als modulares System wesentlich flexibler als bisher an individuelle Kundenanforderungen anpassen. Als skalierbare Plattform schafft die Neuentwicklung zudem völlig neue Synergieeffekte, weil sich bei der Anpassung der Leistung zukünftig nur das Leistungsteil ändert, während alles andere plattformübergreifend gleich bleibt. Im Hinblick auf die zukünftigen Anforderungen eines Pitchsystems erleichtert dies außerdem die Entwicklungsarbeit und bedeutet erhebliche weniger Schulungsaufwand für das Servicepersonal. Ein weiterer Vorteil des bereits im Feld in Betrieb befindlichen Pitchsystems ist die Steigerung der Zuverlässigkeit aufgrund eines reduzierten Verdrahtungsaufwandes sowie der Anzahl an Bauteilen im Achsschrank bei mindestens gleicher Funktionalität. PerfectPitch, bzw. der Umrichter als wichtigster Bestandteil der Sicherheitskette in einem Pitchsystem, entspricht dem hohen Performance-Level „d“ und ist gemäß IEC 13849 zertifiziert.  

Höhere Umrichterleistung für größere Rotoren
Auf den Trend zu immer größeren Rotordurchmessern bei WEA reagiert SSB Wind System im Zusammenhang mit PerfectPitch zudem mit einer Anhebung der Umrichterleistung. Der PPD verfügt daher im Vergleich zu seinem Vorgänger über einen höheren Nennstrom von 40A und einen dreifachen Nennstrom von 120A (vorher zweifacher Nennstrom). Der Backup-Spannungsbereich liegt nach wie vor zwischen 216VDC und 456VDC.

(435 Wörter, 3.369 Zeichen mit Leerzeichen)

  Download SSB Wind Systems_HusumWind_PerfectPitch.pdf >>

 

Bilder zum Download 

PerfectPitch 01

Der Bauraum von PerfectPitch (rechts) inklusive Back-up-Speicher lässt sich in der Grundausführung mit Blick auf vergleichbare Systeme für 3-MW-Anlagen nun um bis zu 50 Prozent reduzieren.
SSB Wind Systems PerfectPitch 01 >>

PerfectPitch 02

Ohne im Vergleich zum Vorgängerumrichter nennenswert größer zu werden, übernimmt der PerfectPitch Drive eine Reihe an Funktionen, für die bislang verschiedenste Module mit entsprechendem Platzbedarf im Achsschrank erforderlich waren.
SSB Wind Systems PerfectPitch 02 >>

Pressekontakt:

Frau Wiebke Pottharst
Tel.: +49 5976 946 2855
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!